„Keupen will’s wissen“ – Podcast

Jeden Montag und Donnerstag

DER Podcast von Sibylle Keupen, der Oberbürgermeisterin für Aachen. Seit Ende April gibt es jeden Montag und Donnerstag eine neue Folge. Sibylle Keupen ist nah dran und mittendrin. In ihren persönlichen Gesprächen mit Politiker*innen, Bürger*innen und Kreativen geht sie Themen auf den Grund, denn sie will es wissen: charismatisch, klar und nah dran. 

Alle gesendeten Podcasts finden Sie hier:

Schicken Sie uns jetzt eine Email mit Ihrer Meinung, Ihren Anregungen und Fragen: post@sibylle-keupen.de

Keupen will’s wissen #27: Sibylle Keupen und Andera Gadeib über Mobilität und Stadtentwicklung

Andera Gadeib, Digitalpionierin, Unternehmerin und Vordenkerin, hat Sibylle eingeladen zu einer klimaneutralen Autofahrt durch die Stadt. Wollt ihr wissen, was moderne Mobilität in der Innenstadt ausmacht und warum die Wirtschaft darunter nicht leiden wird? Das erfahrt ihr in diesem Videopodcast.

Keupen will’s wissen #26: Sibylle Keupen im Gespräch mit Claudia Roth

Letzte Woche hat Sibylle mit Claudia Roth, Vizepräsidentin des deutschen Bundestages, gesprochen. Claudia ist eine tolle Frau, die sich schon seit Jahren engagiert einsetzt für unsere schützenswerte #Demokratie, für #Geschlechtergerechtigkeit und gegen #Rassismus. Über diese und viele weitere Aspekte erfahrt ihr in dieser 26sten Ausgabe des Videopodcasts „Keupen will’s wissen“. #claudiaroth #vizepräsidentin #bundestag #augsburg #womeninpolitics #bundespolitik #kommunalpolitik #geschlechtergerechtigkeit #gegenrassismus #grundgesetz #frauenquote #gehtwählen #kommunalwahlnrw #kw2020 #sibyllekeupen #keupenwillswissen #oberbügermeisterfüraachen #zukunftentscheidetsichhier #ichbinbereit

Keupen will’s wissen #25: Elisabeth Paul, stellvertretende Städteregionsrätin

In dieser Ausgabe des Video Podcasts spricht Sibylle mit Elisabeth Paul, Spitzenkandidatin der GRÜNEN für den Städteregionstag und stellvertretende Städteregionsrätin. In dem vielfältigen Gespräch werden verschiedene wichtige Themen von Stadt und Städteregion angesprochen: – das Krisenmanagement während der Coronakrise, – schienengebundener ÖPNV, – Zusammenarbeit bei Gewerbeansiedlungen, – der Umgang mit den krisengebeutelten Kernreaktoren in Tihange und Doel, – Investitionen in Strukturwandel und erneuerbare Energien und – die Arbeit der Härtefallkommission bei der Abschiebungen von Flüchtlingen. #städteregionaachen #städteregionstag #coronakrise #strukturwandel #co2neutral #energieautark #euregiobahn #stoptihange #stopdoel #härtefallkommission #keupenwillswissen #oberbürgermeisterinfüraachen

Keupen will’s wissen #24: Rolf Deubner – Unternehmer

In Ausgabe #24 von „Keupen will’s wissen“ spricht Sibylle Keupen mit Rolf Deubner. Er führt ein Aachener Traditionsunternehmen mit 50 Mitarbeitenden und wünscht sich für Aachen ein handwerksfreundliches Klima. Genauso wie Wissenschafts-Startups an den Aachener Hochschulen Unterstützung bekommen, müssen auch Unternehmensgründer des Handwerks eine Kultur des Möglichmachens vorfinden. Ein spannendes Gespräch über Wirtschaftförderung, Bürokratie und leidenschaftliches Unternehmertum. #rolfdeubner #deubner #baumaschinen #handwerk #unternehmer #unternehmensgründung #handwerksberufe #bürokratieabbau #diezeitistjetzt #grünwählen #keupenwillswissen #oberbürgermeisterinfüraachen

Keupen will’s wissen #23: Oliver Krischer

„10.000 neue Stadtbäume“ standen im Masterplan*2030. Bei der Geschwindigkeit der letzten Jahre würde es hundert Jahre dauern, bis diese Zahl erreicht ist. Oliver Krischer und Sibylle Keupen, unsere Kandidatin für das Oberbürgermeister*innen-Amt, sind sich einig: Wir brauchen deutlich mehr Anstrengung für Klimaschutz in Aachen. Wir brauchen eine resiliente Stadt – eine Stadt, die den Widrigkeiten eines sich wandelnden Klimas angepasst ist. #aachen #klimakrise #klimaschutz #mikroklima #lieblingsstadtac #fassadenbegrünung #grüneaachen #diezeitistjetzt #weilwireskönnen #keupenwillswissen #oberbürgermeisterinfüraachen

Keupen will’s wissen #22: Im Gespräch mit Ercan Gülpek, dem „Bürgermeister“ der Elsassstraße

Die #Elsassstraße hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Als vor fünf Jahren der Drogeriemarkt auszog drohte Leerstand. Ercan Gülpek aber hat die Chance ergriffen und ein familienfreundliches, türkisches Restaurant eröffnet. Inzwischen ist er mit mehreren gastronomischen Betrieben auf der Elsassstraße vertreten und es kommen Gäste auch aus dem benachbarten Ausland gezielt zu ihm nach Rothe Erde. Ercan Gülpek ist Deutscher mit türkischen Wurzeln. Die Menschen vor Ort kennen ihn und er kennt die Menschen. Von vielen wird er der heimliche „Bürgermeister der Elsassstraße“ genannt. Sibylle spricht mit ihm über Gastronomie während der #Coronakrise, über #Integration, falsche #Vorurteile und das Multikultifest Aachen. #kennedypark #rotheerde #lieblingsstadtac #kulturen #vielfalt #gastronomie #soziales #ercangülpek #bürgermeister #diezeitistjetzt #weilwireskönnen #keupenwillswissen #oberbürgermeisterinfüraachen

Keupen will’s wissen #21: Daniel Freund über EU-Hilfen in der Coronakrise

Die #Coronakrise ist noch nicht vorbei. In dieser Ausgabe des Podcasts „Keupen will’s wissen“ richtet Sibylle den Fokus weit über die Stadtgrenzen hinaus und spricht mit Daniel Freund, MdEP, über die Coronahilfen der EU, über gute und schlechte Strategien im Umgang mit dem Virus und die seit kurzem erstarkende Nationalstaatlichkeit. #europa #danielfreund #coronavirus #staatshilfen #grenzen #grenzgänger #lobbyismus #korruption #europaparlament #weilwireskönnen #diezeitistjetzt #voteforgreen #kommunalwahl2020 #kommunalwahlnrw #sibyllekeupen #oberbürgermeisterinfüraachen

Keupen will’s wissen #20: Jasmin Schwiers über ihr Engagement für den Kinderhospizverein DKHV

Jasmin Schwiers lebt in Köln, ist Mutter von zwei Kindern und seit vielen Jahren erfolgreiche Schauspielerin. Ihre ersten Kontakte ins Filmbusiness knüpfte sie bei den Werkwochen der Bleiberger Fabrik in Aachen. Daher kennen sich Sibylle und Jasmin seit langem und sind einander eng verbunden. In dieser Podcastausgabe sprechen die beiden sprechen intensiv über Jasmins Engagement für den Deutschen Kinderhospizverein (DKHV e.V.) und Jasmin hält ein flammendes Plädoyer für Sibylle als Oberbürgermeisterin für Aachen.

Keupen will’s wissen #19: Jens Dauzenberg über Vereine und Dynamik, die Sport für uns alle bringt

Jens Dautzenberg war erfolgreicher Leichtathlet und deutscher Meister im 400-Meter-Sprint. Er stand in seinem Leben nie still, war immer in Bewegung. Genau diese Tugend, diesen Fleiß brauchen wir in Aachen.

Keupen will’s wissen #18: Antje Grothus über bürgerschaftliches Engagement beim Klimaschutz

Das Rheinische Revier mit seinen vielen Braunkohle-Tagebauen wird sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten dramatisch verändern. Das betrifft direkt auch Aachen, das als ein kulturelles, wirtschaftliches und technologisches Zentrum am Rande des Reviers eine herausgehobene Rolle spielt. Heutige Gesprächspartnerin ist Antje Grothus. Antje war Teil der „Kohlekommission“ und ist bekannt für ihre kritische Haltung gegenüber RWE und der Braunkohleförderung. Dass das nicht immer so war, erzählt sie Sibylle in Ausgabe 18 von Keupen will’s wissen. Darüber hinaus sprechen sie über den Hambacher Wald, die Entwicklungen im Rheinischen Revier und wie man als BürgerIn die große Politik mitgestaltet.

Keupen will’s wissen #17 mit 007-0815-Styler über sein Leben als Fotograf in der Kreativwirtschaft

In Ausgabe #17 von Keupen will’s wissen spricht Sibylle mit dem Aachener Modefotograf 007-0815-Styler. Styler hat sich als Modefotograf einen Namen gemacht und ist weltweit unterwegs. Immer wieder kommt er aber zurück nach Aachen. Hier hat er seine Freunde/Familie, hier kann er sich erden. Seine Botschaft an alle, die in dieser Branche Fuß fassen wollen ➡ Bleibt fleißig bei der Sache, verfolgt euer Ziel und gebt nicht auf, auch wenn die Arbeit als Künstler gelegentlich wirtschaftliche Unsicherheiten mit sich bringt.

Keupen will’s wissen #16 mit Norbert Hermanns über Aachens Potentiale in der Quartiersentwicklung

In Ausgabe 16 des Podcasts -Keupen wills wissen- spricht Sibylle mit Norbert Hermanns, Chef der Landmarken AG. Es ist ein mutmachendes Gespräch über die Bilderbuchkarriere eines Unternehmers, Aachens Potentiale bei der Stadt- und Quartiersentwicklung und die Bedeutung privatwirtschaftlicher Investitionen. Insbesondere sprechen die beiden über das jüngst in Aachen Forst entstandene Quartier „Guter Freund“. Dieses mehrfach ausgezeichnete Projekt macht den Mieter*innen zusätzlich zum Wohnen auch soziale Angebote, die die Gemeinschaft im Quartier positiv stärken und unterstützen.

Keupen will’s wissen #15 – Mit Mona Neubauer über Mitsprache von Kindern und Jugendlichen in der Politik

In Ausgabe #15 von Keupen will’s wissen spricht Sibylle mit Mona Neubaur, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW über Kinderrechte, respektvollen Umgang mit den Wünschen unserer Kinder und Jugendlichen, demokratisches Mitspracherecht und konsequente Bürger*innenbeteiligung. Leider hat die Technik dieses Mal nicht gut mitgespielt und es kommt gelegentlich zum Ruckeln im Video.

Keupen will’s wissen #14 – Mit Jörg Albrecht über urbane Logistik und lokales Onlineshopping

Wer beim Warentransport nur an LKWs denkt, steht schnell im Stau! Aber es ist heute wichtiger denn je für jede Strecke, jedes Transportgut, jeden Lieferort das passende und umweltschonende Fahrzeug einzusetzen. Deshalb spreche ich in dieser Episode von Keupen wills wissen mit Jörg Albrecht (neomesh GmbH) darüber, wie innerstädtische Logistik intelligent organisiert werden kann und warum online-shopping und lokaler Einzelhandel keine Gegensätze sind.

Keupen will’s wissen #13 – Edda Möller-Kruse über die Innenstadt und Lan-Parties

Wer diese herzensgute und lebenserfahrene Dame zum erstem Mal sieht, wird sicher nicht an wilde LAN-Partys in den 90ern denken. In dieser Ausgabe des Podcasts spreche ich mit Edda Möller-Kruse darüber, – welcher Lebensweg sie nach Aachen führte, – wie sie -schon im Rentenalter- eine Schokolaterie eröffnete, – warum sie LAN-Partys so geliebt hat und – weshalb sie uns ihr Ladenlokal für den Bürger*innen-Treff zur Verfügung stellt.

Keupen will’s wissen #12 – Mit Emilene Wopana Mudima über Alltagsrassismus

Aachen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Nicht nur die Studierenden kommen aus zahlreichen Ländern sondern auch über 35% der Stadtbevölkerung haben einen migrantischen Hintergrund. Was heißt das für Aachen? Finden wir auch bei uns Formen von Alltagsrassismus und wie können wir dagegen vorgehen? Mit Emilene Wopana Mudimu spricht Sibylle Keupen über ihre konkreten Erfahrungen von Rassismus in Aachen und wie wir dem entgegen wirken können. Neben früher Bildung und offener Kommunikation sind politische Maßnahmen wichtig, um einen klaren Rahmen gegen Diskriminierung in Aachen zu zeigen. Deshalb soll ein Beirat für Antidiskriminierung ähnlich dem Gleichstellungsbüro eingerichtet werden, dessen Mitglieder in allen Ausschüssen auf Formen von Diskriminierung hinweisen und politische Entscheidungen daran messen. „Das ist eine Chefinnenaufgabe“ betont Sibylle Keupen.

Keupen will’s wissen #11 – Mit Katrin Göring-Eckardt

Zwei Frauen mit klaren christlichen Werten sprechen über Frauenbande und Familien, über Einsamkeit und Solidarität während der Coronakrise. Wir diskutieren das Zukunftspakt der grünen Bundestagsfraktion, das am Tag der Aufzeichnung vorgestellt wurde. Wir sprechen über gesellschaftlichen Zusammenhalt und krisenfeste, resiliente Sozialsysteme. Nebenbei erfahrt ihr, warum KGE so gerne #AachenerPrinten mag und wie lange es keine Frau an der Spitze Aachens gab. Thema ist auch ein klimagerechter Rettungsschirm für Kommunen, der Investitionen in zukunftssichere und nachhaltige Technologien ermöglicht. KGE: „Es geht nicht um die Restaurierung des alten Systems, sondern um Aufbruch!“

Keupen will’s wissen #10 – Mit Oliver Krischer

Seit den 90er Jahren war Oliver Krischer im Kreis Düren kommunalpolitisch aktiv, bevor er 2009 in den Bundestag einzog. Inzwischen arbeitet er in Berlin als stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Im Gespräch geht es um das Potential „grüner“ Energie, die Stadt als innovatives Zentrum der Region und um die Zeit nach Corona.

Keupen will’s wissen #9 – Mit Andera Gadeib

Andera Gadeib ist Digitalpionierin und Entrepreneurin. Sie kennt und fördert die digitale Zukunft, Young IT und “Women Entrepreneurship”. Sie lebt seit 50 Jahren in Aachen und meint, jetzt ist durch die Krise die Chance da, die Dinge neu anzupacken. Wenn sie Chancen denkt, dann so: Sei mutig, geh aus der Komfortzone, denk wie ein Pionier, setz Schnellboote auf, schalte positiv auf Angriff, scheitere und lerne daraus (aus „Die Zukunft ist menschlich“). Was genau das für Aachen bedeutet erfahrt ihr im Video.

Keupen will’s wissen #8 – Mit Kathrin Henneberger von Ende Gelände

Keupen will’s wissen ist im Gespräch mit Kathrin Henneberger. Kathrin Henneberger ist bekannt für ihre grüne Politik bei der Grünen Jugend, Attac Deutschland und momentan als Pressesprecherin von Ende Gelände. Was Ende Gelände ist, weiß jede*r. Aber wieso machen Leute das? Und auch: Wie kann man selber im kleinen oder großen Umfang etwas gegen die Klimakrise tun? Haben wir – in der Nähe vom Rheinischen Revier – eine besondere Verantwortung? Wir müssen immer wieder fragen, fragen, fragen … und diese wichtigen Fragen verbreiten. Antworten werden nur so gefunden.

Keupen will’s wissen #7 – Mit Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker

Im heutigen Keupen will’s wissen-Videopodcast mit Grünen OB-Kandidatin ist Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker zu Gast. Er ist seit April 2009 Universitätsprofessor für Produktionsmanagement an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen University und hat im Januar 2014 den neuen Chair of Production Engineering of E-Mobility Components, PEM der RWTH Aachen, gegründet. Vor allem aber hat er den Verein „Ingenieure retten die Erde e.V.“ gegründet. Dieser Verein setzt sich mit den wesentlichen Problemen unserer Zeit auseinander: Klimawandel, Umweltverschmutzung und Artensterben. Achim Kampker möchte mit anderen Mitgliedern eine Modellstadt, das „Humanotop“, schaffen, in der alle benötigten Ressourcen auf dem gleichen geographischen Gebiet „produziert“ werden. 
Außerdem geht es darum, wie wir aus unserer Komfortzone heraus können und müssen, um Neues zu schaffen, das hinterher Mehrwert für viele Bürger*innen hat. Tausche ich mein Auto gegen viel mehr Innenstadtplatz?

Keupen will’s wissen #6 – Mit Prof. Christa Reicher von der RWTH Aachen

Zu Gast bei Keupen will’s wissen #6 ist Frau Prof. Christa Reicher. Sie ist seit 2018 Inhaberin des Lehrstuhls für Städtebau und Entwerfen sowie Direktorin des Instituts für Städtebau und Europäische Urbanistik an der Fakultät für Architektur der #RWTH Aachen.

Keupen will’s wissen #5 – Mit Kosta Rapadopoulos von WDR Cosmo

Zu Gast ist Kosta Rapadopoulos. Er arbeitet bei WDR Cosmo, dem Radiosender, der während der Corona-Krise seine Nachrichten international gemacht hat und auch sonst jeden Tag sehr viele interessante Beiträge funkt.
 Außerdem ist Kosta Grieche und erzählt von den weltweiten Unterschieden in der Bewältigung der Krise, ebenso von allem Positiven, was er gerade beobachtet. Er lebt in Köln und merkt, wie viel Kreativität gerade angewandt wird und auch wie unser System gerade erprobt wird. Dieses Gespräch gibt Mut, dass alles sich aus der Krise zum Guten wendet und wir in Deutschland ein gelungenes Miteinander haben!

Keupen will’s wissen #4 – Mit Joachim Sina von GRÜN Alpha

In Keupen will’s wissen #4 ist Joachim Sina zu Gast. Er ist der Geschäftsführer von GRÜN Alpha, einer Fundraising- und Kommunikations-Agentur mit Sitz in Aachen. Joachim Sina ist an der Grenze zu Belgien geboren, lebt in Köln und arbeitet in Aachen. Er hat Pulse of Europe nach Aachen geholt und viele Menschen damit erreicht. Gemeinsam mit Sibylle Keupen ergeben sich im Gespräch Verbesserungsvorschläge für die Struktur und Zusammenarbeit in der Euregio und für ganz Europa. Welche das sind und wie die Corona-Krise von Joachim Sina bewertet wird, erfahrt ihr im Video.

Keupen will’s wissen #3 – Mit René Schwiers von Kasalla

Zu Gast in Keupen will’s wissen #3 ist René Schwiers, Band-Mitglied von Kasalla. Sibylle und René kennen sich schon lange über die Werkwochen der Bleiberger Fabrik. Sie erzählen unter anderem, wie die Werkwochen mit Kasalla zusammenhängen, wie aus kleinen Ideen große Selbstläufer werden und von kreativen Projekten, damals und heute. Natürlich wird auch über die Bedeutung der Corona-Krise für Künstler*innen gesprochen, ebenso darüber, was die soziale Distanzierung auf Dauer für Folgen hat, aber auch was die wenigen positiven Dinge momentan sind. Zum Beispiel dieses gute Video-Gespräch!

Keupen will’s wissen #2 – Mit dem Grünen Mitglied des EU-Parlament Daniel Freund

In Keupen will’s wissen #2 spricht Sibylle Keupen mit Daniel Freund (MdEP aus Aachen). Thematisch reicht das Gespräch der beiden von Spargel-Risotto und Baggerführen hin zu den EU-Hilfen in Corona-Zeiten und Korruptionsverhinderung in der Kommune. Außerdem erzählt Daniel Freund natürlich über die Arbeit eines EU-Abgeordneten, auch mit den momentanen Einschränkungen, und gibt einen Blick hinter die Kulissen.

Keupen will’s wissen #1 – Im Gespräch mit Domprobst Rolf-Peter Cremer

Sibylle Keupen spricht mit dem Aachener Domprobst Rolf-Peter Cremer über Online-Gottesdienste während der Osterfeiertage im Aachener Dom und diskutiert mit ihm über das „Für und Wider“ der Öffnung von Gottesdiensten, aber auch anderen kirchlichen Angeboten. Beide verbindet seit Jahren die gemeinsame Jugendarbeit.

Während der Corona-Krise ist Religion für viele Menschen in unserer Stadt ein wichtiges Thema. Sowohl im Zusammenhang mit dem Grundrecht der öffentlichen Ausübung der Religionsfreiheit, als auch als Halt gebendes Element, persönlich und gesellschaftlich. Daher ist es auch für Keupen will’s wissen ein guter Einstieg!

Folgen Sie uns bei Instagram, Facebook, Twitter oder Youtube.