„Auf eine Tasse Tee“ – mit Sibylle Keupen:

Haben Sie Lust „auf eine Tasse Tee“? Alle 14 Tage sonntags von 17 bis 18 Uhr

Die Oberbürgermeisterkandidatin Sibylle Keupen wendet sich mit einem hybriden Live-Format an die Bürgerinnen und Bürger. Gemeinsam mit ihren Gästen spricht sie alle zwei Wochen über ein für die Stadt Aachen relevantes Thema. Es besteht die Möglichkeit, dass sich Bürgerinnen und Bürger per Chatfunktion oder Videozuschaltung in die Diskussion einbringen.

„Zur Stadt der Zukunft“ am 26.9.2020

Am Samstag, den 26.9.2020 findet die nächste Folge von „Auf eine Tasse Tee mit Sibylle Keupen“ statt. Gäste, Ort und Uhrzeit werden in Kürze bekannt gegeben.

„Gemeinsam die Arbeit der Zukunft gestalten“ am 6.9.2020

Am Sonntag fand die aktuellste Folge von „Auf eine Tasse Tee mit Sibylle Keupen“ statt. Diesmal im WORQS Cowork Aachen in der Oppenhoffallee 143.
Folgende Gäste waren dabei: Andera Gadeib, Dr. Axel Minten, Oliver Grün und Rüdiger Schmidt.

Hier finden Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung:

Driescher Hof – Quartier der Zukunft“ am 23.8.2020

Am 23.8. ging es bei „Auf eine Tasse Tee mit Sibylle Keupen“ um das Thema: Driescher Hof – Quartier der Zukunft. Die Teilnehmer*innen des Gesprächs waren:

  • Sibylle Keupen, OB-Kandidatin GRÜNE Aachen
  • Johannes Hucke, sachkundiger Bürger im Planungsausschuss und Kandidat der GRÜNEN für den Stadtrat
  • Sandra Jansen, Leiterin D-Hof für Kinder und Jugendliche im Stadtteil Driescher Hof
  • Simone Jansen, Sprecherin der Stadtteilkonferenz Forst/Driescher Hof
  • Zita Németh (Anwohnerin + Mutter im Stadtteil und leitet ehrenamtlich den „Leseclub“)

Der Talk wurde über Facebook (@KeupenSibylle) und Instagram (@eupenmitk) als livestream übertragen.

„Starkes und soziales Aachen“ am 9.8.2020

Am 9.8. fand wieder eine Folge von „Auf eine Tasse mit Sibylle Keupen“ statt. Zum ersten Mal in einem hybriden Format. Auf Grund der Unwetterwarnung mussten wir die Veranstaltung spontan vom Rehmplatz in das „Café Zuhause“ verlegen. Wir bitten um Entschuldigung der Unannehmlichkeiten bei den Gästen. Die Aufzeichnung der Veranstaltung folgt in Kürze.

Mit den Gästen: Heike Keßler-Wiertz (Diakonie Aachen), Bernhard Verholen (Caritas Aachen) und Franca Braun (Kandidatin für den Stadtrat und Sprecherin der Grünen Jugend Aachen) und Prof. Dr. Gerd Ascheid (Lebenshilfe NRW).
Moderation: Laurin Melms

„Aufbruch in der Wirtschaft“ vom 21.6.2020

Wir stehen vor der großen Aufgabe, die Wirtschaft nach Corona neu aufzubauen, gleichzeitig klimagerecht zu gestalten und nachhaltig unseren Standort für die Menschen und Unternehmen in Aachen zu sichern. Dafür werden mutige wirtschaftspolitische Entscheidungen benötigt, die die großen Herausforderungen der heutigen Zeit – Corona, Klimawandel und Digitalisierung – nicht als Hemmnis sondern als Chance für die lokale Wirtschaft sehen und begreifen. Welche Weichenstellung braucht es dafür in der Kommunalpolitik? Was wünschen sich Unternehmen? Wie kann der lokale Einzelhandel gestärkt und insbesondere in der aktuell schwierigen Situation unterstützt werden?

Mit den Gästen: Dr. Peter Klafka (Geschäftsführer Klafka & Hinz-Energie-Informations-Systeme GmbH ), Katharina Dröge (Mitglied des Deutschen Bundestags und wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion), und Martin Schwoll (Geschäftsführer u.a. von FAIRkonzept GmbH).


„Schule im Aufbruch“ vom 7.6.2020

Seit einigen Wochen gelten die Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Schulen, Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen warten auf Antworten und sind zunehmend beunruhigt über die Uneinigkeit im Schulministerium. Zudem ist digitaler Schulunterricht überraschend ein neuer Bestandteil des Schulalltags und bringt Schulen an ihre Grenzen. Die Frage der Bildungsgerechtigkeit wird von Tag zu Tag lauter. Wie gerecht ist Bildung in Corona-Zeiten? Schulen öffnen oder schließen? Sollte man Schulen mehr Eigenverantwortung zugestehen?

Mit den Gästen: Gönül Eğlence (Leiterin Region West für Teach-First-Deutschland) und Martin Spätling (Didaktischer Leiter der 4. Gesamtschule Aachen). Moderation: Laurin Melms.


„Häusliche Gewalt“ vom 24. Mai 2020

Auch in Deutschland nimmt mit den Pandemie-Einschränkungen die häusliche Gewalt zu. Wenn die Menschen zuhause bleiben müssen und die Gewalttätigen durch die Situation höheren Stress empfinden … kann es leider oft eskalieren. Am hilflosesten ausgeliefert sind dabei die Kinder. Hilferufe sind schwieriger als sonst. Aktivitäten, bei denen die häusliche Gewalt auffällt (Sportverein etc), fallen aus. Welche neuen Ideen gibt es, um den Betroffenen zu helfen? Findet das Thema genug Beachtung? Wie ist die Situation in Aachen? Wie hoch ist die Dunkelziffer?

Mit den Gästen Ulrich Gurr (Kinderschutzbund OV Aachen e.V.), Natalie Djurkovic (Frauen helfen Frauen e.V.) und Marianne Gennenger-Stricker (Katholische Hochschule Aachen) wurde über diese Fragen gesprochen. Ein sehr tief gehendes und auch emotionales Gespräch. Moderation: Laurin Melms.


„Grundsicherungen statt Almosen – wie können wir die freie Kultur retten?“ vom 10. Mai 2020

Gäste: Jutta Kröhnert (Theater99), Lars Templin (Musikbunker Aachen), Tom Hirtz (DAS DA THEATER & Theaterpädagogisches Zentrum Aachen. Sibylle Keupen spricht mit ihren Gästen über die jetzige Situtaion der freien Kultur. Moderation: Max Scheidt.

Haben Sie Fragen? Dann mailen Sie uns: post@sibylle-keupen.de

Folgen Sie uns bei Instagram, Facebook, Twitter oder Youtube.